AllgemeinBrennstoffzelleKlimaschutzUmweltschutz

Brennstoffzellen in Industrie, Mittelstand und Eigenheim: Beispiel Microsoft und andere

Mini-Kraftwerke zur Eigenstrom-Erzeugung

Es ist nicht nur der geringe Energiepreis pro Kilowattstunde, die einer Stromproduktion vor Ort direkt beim Verbraucher eine Vorrangstellung einräumen sollte. Besonders aus Umwelt- und Klimaschutzaspekten werden bei steigender Anzahl dezentraler Mini-Kraftwerke zur Stromerzeugung Leitungstrassen für Überlandleitungen entbehrlich; unsere Stromnetze würden nicht mehr einer noch ständig zunehmenden Belastung oder sogar Überlastung ausgesetzt, wie es heute der Fall ist.

Die klimaschützende eigene Energieproduktion mit Hilfe von Brennstoffzellen ist auch heute schon vielfach wirtschaftlicher als die konventionelle Energieerzeugung aus fossilen Energieträgern. Mittelständische Unternehmen müssen dies ebenso erkennen wie weltweite Global-Player.

Mit weltweit mehr als 100 Rechenzentren hat Microsoft eines der am stärksten vernetzten kommerziellen Cloud-Netzwerke der Welt aufgebaut. Erfahren Sie mehr darüber, wie Microsoft mit der Energieversorgung von Rechenzentren innoviert, um effizienter und umweltfreundlicher zu werden. Das Projekt „Stark Fuel Cell Datacenter“ ist darauf ausgelegt, neue Technologien zu nutzen und die Art und Weise, wie die Rechenzentrumslabore entwickelt werden, neu zu überdenken, um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie wir unseren CO2-Fußabdruck verringern und nachhaltiger werden können.

SOLIDpower BlueGEN

Die SOLIDpower-Gruppe ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC, Solid Oxide Fuel Cells). An Standorten in Italien, Deutschland, der Schweiz und Australien entwickelt, fertigt und vertreibt die Gruppe  Brennstoffzellen-Systeme für die Strom- und Wärmeerzeugung in Wohn- und Gewerbegebäuden.

Mit dem BlueGEN bietet das Unternehmen ein stromoptimiertes Mikro-KWK-System (Kraft-Wärme-Kopplung) für den europäischen Markt, das über einen weltweit einzigartig hohen elektrischen Wirkungsgrad von 60 Prozent verfügt.  In Deutschland sind 2018 bereits mehr als 1.500 Systeme installiert worden.

SOLIDpower BlueGEN – Brennstoffzelle Erfahrungsberichte

Das Gerät liefert ca. 13.000 kWh (Kilowattstunden) emissionsarmen Strom pro Jahr und kann Ihren Strombedarf so komplett oder zu Teilen decken. Durch einen weltweit einzigartig hohen elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 60%, wird der Strom gegenüber den gegenwärtigen Marktpreisen ca. 50% günstiger produziert. Die Betreiber erhalten staatliche Förderungen für den Betrieb der Anlage und können somit erhebliche Einsparungen erzielen.

Das Herzstück von BlueGEN bildet das vollintegrierte Brennstoffzellenmodul, das durch den Einsatz von festoxidkeramischen Brennstoffzellen zu den effizientesten Energieumwandlungssystemen zählt, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Die bei der Stromerzeugung anfallende Abwärme des BlueGEN kann darüber hinaus für die Erzeugung von Warmwasser genutzt werden. Mit der Größe einer Waschmaschine wird er direkt vor Ort installiert, dort wo der Strom benötigt wird. Als Energieträger werden Erdgas oder Bio-Erdgas genutzt.

BlueGEN
BlueGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.