Meine Webseiten

aquaterra70 e.V.

Empathie schaffen für Tiere, Pflanzen und Umwelt

Wir müssen lernen, wie Natur funktioniert, wie und wovon Tiere und Pflanzen leben, zusammen leben, miteinander leben und warum wir alle voneinander abhängig sind. In unserem Verein gibt es viele Besitzer von Aquarien und Terrarien mit Tier oder/und Pflanzenbesatz.

zur Webseite …

BEH e.V. – BioEnergie Heitlingen

Förderung und Beratung zur Nutzung umweltfreundlicher Energien

Der Verein BioEnergie Heitlingen möchte den Bürgern in der Kommune Entscheidungshilfen zur umweltfreundlichen Energieerzeugung und Energieeinsatz aufzeigen.

zur Webseite …

BIGUM e.V. – Lärm macht krank

Umweltschutz-Initiativen für die Gesundheit gegen pathogene Immissionen

Der Verein BIGUM engagiert sich für die Bürger besonders in der Region Hannover im Umweltschutz gegen pathogene Immissionen und kämpft gegen Lärm und Luftschadstoffe.

zur Webseite …

Die Osterwalder

Was lieben die Bürger in Norden der Region Hannover an ihrem Ort?

Titelbild Die Osterwalder

Osterwald ist ein Ortsteil der Stadt Garbsen in der Region Hannover

zur Webseite …   (Seite im Aufbau!)

LED-Licht im Vivarium

Naturnahe Beleuchtungslösungen werden möglich

Artspezifisch, ob für Wachstum oder Gesundheit und Wohlbefinden, haben verschiedene Pflanzen- und Tierarten auch unterschiedlichste Bedürfnisse, die wir mit den uns bisher zur Verfügung stehenden künstlichen Leuchtmitteln, wie Glühlampen, Leuchtstofflampen, Metallhochdrucklampen und anderen mehr nicht immer sinnvoll und bedarfsgerecht erfüllen konnten. Oft haben Beleuchtungs-Kompromisse aufgrund mangelnder technischer Verfügbarkeit die spektralen Wunschlösungen verhindert. Die sich im letzten Jahrzehnt rasant entwickelnde LED-Technik bietet uns neue Möglichkeiten …

zur Webseite …   (Seite im Aufbau!)

Mein Citrusgarten

und faszinierende subtropische Kübelpflanzen

Im norddeutschen Klima ist ein frostsicheres Winterquartier für wärmeliebende Pflanzen unverzichtbar. Ist ein solches vorhanden, können mediterrane Pflanzenträume auch im eigenen Zuhause wahr werden.

zur Webseite …   (Seite im Aufbau!)

Meine Notizen

Persönlich Erlebtes, als von mir besonders empfundene Beiträge in Büchern oder Zeitschriften oder einfach nur Gedanken, die ich gerne mit Freunden oder Bekannten teilen möchte.

zur Webseite … 

Mein Naturgarten

Anhaltende Freude am Garten für Mensch und heimische Tierwelt

Wie lege ich meinen Garten möglichst pflegeleicht an, um sowohl mein Auge übers Jahr gesehen immer wieder zu erfreuen und auch vom Frühjahr bis Herbst verschiedene Früchte naschen zu können.

zur Webseite …   (Seite im Aufbau!)

Terra Preta – Schwarze Erde

Tausenjährige indianische Weisheiten in der Jetztzeit

young grass turf close up

Multitalent Biokohle: Klimaschutz und Nährstoffspeicher

“Terra Preta de Indio” (Amazonas-dunkle Erde; früher auch “Terra Preta do Indio” oder “Indische schwarze Erde” genannt) ist der lokale Name für bestimmte dunkle Erden im brasilianischen Amazonasgebiet. Diese Böden sind sehr fruchtbar.

zur Webseite …   (Seite im Aufbau!)

Naturschutz in der Nachbarschaft: Waldameisen

Überrascht und erfreut war ich im letzten Sommer, als ich eine neue Kolonie Waldameisen im Feld neben meiner verlängerten Wohnstraße entdeckte und beobachten konnte. Diese Tiere sind sehr selten geworden in Deutschland und auch in meiner Region.

zur Webseite …

Naturschutz zuhause: Wildbienen-Helfer

Was können wir gegen das Insektensterben tun?

Die Vielfalt der an der Blütenbestäubung beteiligten Insekten-Arten benötigt eine entsprechende Vielfalt an Blühpflanzen als Nahrungsquelle. Um Bienen und andere Insekten zu schützen, muss die Landwirtschaft verändert werden, auch im eigenen Interesse, denn sie ist auf Bestäubung angewiesen. Weniger Pestizide, weniger Düngung und eine Neustrukturierung der Landschaft unter Einsatz von Hecken, Blühstreifen und anderen Lebensräumen für wilde Tiere und Pflanzen. Wer über einen Garten oder einen bepflanzten Balkon verfügt, kann aber auch unmittelbar selbst aktiv werden.

zur Webseite …

Wir machen mit – Garbsen blüht auf !

Wildbienenschutz

Allein in Deutschland kennen wir mehr als 570 Bienenarten, die als Wildbienen bezeichnet werden. Leider ist von den heimischen Wildbienen mehr als die Hälfte gefährdet, teilweise sind sie sogar vom Aussterben bedroht. Pestizide töten die Bienen direkt. Garbsen soll eine bienenfreundliche Stadt werden! Bürger, Unternehmen, Stadtrat und Stadtverwaltung in Garbsen sollen nachhaltig für dieses Thema sensibilisiert werden!

zur Webseite …